3D Dentaldrucker

Erfahren Sie hier alles über die innovativen 3D-Dentaldrucker von Dentona. Entdecken Sie, wie diese Technologie die Effizienz und Präzision in Dentallaboren revolutioniert, von der Herstellung von Zahnersatz bis hin zu Bohrschablonen. Lassen Sie sich von den technischen Spezifikationen, den Einsatzmöglichkeiten und den Vorteilen der verschiedenen Drucker und Harze überzeugen. Finden Sie zudem Antworten auf häufig gestellte Fragen und hilfreiche Tipps zur Integration der 3D-Drucker in Ihre Arbeitsabläufe.

3D Dentaldrucker für Dentallabore

Entdecken Sie die innovative Welt des 3D-Drucks mit den Optiprint 3D-Druckgeräten von dentona. Unsere Drucker bieten präzise und zuverlässige Ergebnisse für alle dentalen Anwendungen. Vertrauen Sie auf dentona für hochwertige 3D-Drucklösungen und heben Sie Ihre Praxis auf das nächste Level.

3D Printing Harze

Entdecken Sie die hochwertigen Optiprint 3D-Druckharze von dentona. Unsere Harze bieten präzise und langlebige Ergebnisse für alle dentalen Anwendungen. Vertrauen Sie auf dentona für erstklassige Materialien und optimieren Sie Ihre 3D-Druckprozesse. Erleben Sie Qualität und Zuverlässigkeit auf höchstem Niveau.

3D-Drucker als Unterstützung im Dentallabor

3D-Drucker sind für das Dentallabor eine deutliche Erleichterung bei vielen Einsatzgebieten. Zahnersatz, Aufbiss-Schienen, Modelle oder beispielsweise Bohrschablonen können schneller, günstiger und qualitativ hochwertiger gefertigt werden. Die Leistungsfähigkeit und Effektivität der 3D-Drucker, die bei dentona angeboten werden, ermöglichen es in vielen Fällen, die Arbeit noch am selben Tag abzuschließen.

Möglich wird dies durch das ausgereifte Zusammenspiel von Hard- und Software. Als Beispiel: Einige Drucker für das Dentallabor arbeiten mit einer 4K-Auflösung sowie einer Wellenlänge von 385nm, um besonders gute Ergebnisse zu erzielen. Die zugehörige CAD-Software ermöglicht das Design von z.B. Zahnzubehör in unterschiedlichen Schichten, um eine bestmögliche Qualität zu sichern.

3D-Druck im Dentallabor: der Prozessablauf

Die Zahntechniker im Dentallabor erhalten aus der Praxis die Aufträge mit den nötigen Spezifikationen. Wichtig ist dabei, dass der jeweilige Fall möglichst präzise geschildert ist. Als Beispiel: Aufbiss-Schienen können bei Patienten Würgereflexe verursachen. Ein einfacher Trick ist es, die Schienen an den Seiten zu kürzen. Ohne 3D-Dentaldrucker musste früher manuell ein Teil abgeschnitten werden. Mit einem Drucker für das Dentallabor kann die Zahntechnik die Schiene sofort wie gewünscht planen. Sie passt so optimal - und ist frei von Würgereflexen.

Nach Erhalt des Auftrags planen die Zahntechniker den Druck in der CAD-Software. Sollte keine Materialspezifikation gegeben sein, unterbreiten sie zugleich passende Vorschläge. Der zuständige Mediziner kann den Entwurf prüfen und grünes Licht geben. Alternativ erhält die Zahntechnik freie Hand, ihre Arbeit zu verrichten. Der eigentliche Druck dauert mehrere Stunden. Die exakte Länge hängt von der Größe des zu erzeugenden Produkts, dem 3D-Printer und dem Material ab. Kleine Drucksachen können in der Regel am selben Tag fertiggestellt werden, wenn nicht zu spät mit der Arbeit begonnen wurde.

3D Dentaldrucker – unsere Bestseller

Aktive Layer-Überwachung Asigas bahnbrechendes Smart Positioning System (SPS™) ermöglicht e

9.990,00 €*
Die D50+ ist das neue Arbeitstier für das Drucken jeglicher Indikationen. Mit einem doppelt so großen Druckbereich als die

37.800,00 €*
  Die ASIGA PRO 4K ist der neueste 3D Drucker der Firma ASIGA und verfügt über einen Hochleistungs UV Beamer m

Varianten ab 22.990,00 €*
24.990,00 €*

ASIGA MAX
Annäherungsfehler beheben

Falls Sie mit Annäherungsfehlern bei Ihrem ASIGA MAX 3D-Drucker konfrontiert sind, empfehlen wir Ihnen, sich dieses Video anzusehen. Es bietet eine detaillierte Schritt-für-Schritt-Anleitung zur Identifikation und Behebung dieser Fehler, um die Druckqualität erheblich zu verbessern. Das Video vermittelt nützliche Tipps und Techniken, die Ihnen helfen, häufige Probleme zu vermeiden und optimale Druckergebnisse zu erzielen.

Alexander von Fehrentheil
Alexander von Fehrentheil
vFM Dentallabor GmbH, Hamburg

Mit dem 3D-Drucker sind wir nun in der Lage, aus den Abformdaten selbst ein physisches Modell herzustellen, das alle unsere Ansprüche erfüllt: zeichnungsscharf und dimensionstreu. Wir arbeiten seit Jahren mit der 3Shape-Software und mussten die gewohnten Prozesse für den Einsatz des 3D-Druckers nicht verändern. Der Anwender ist mit einem 3D-Drucker von dentona nicht auf ein System festgelegt. Die zum Drucker mitgelieferte Slicing-Software liest jede STL-Datei. Somit kann die additive Fertigung problemlos in den Prozess eingebunden werden.

3D-Dentaldrucker: Häufig gestellte Fragen (FAQ)

Was zeichnet die bei dentona angebotenen 3D-Dentaldrucker aus?

Die 3D-Drucker für das Dentallabor sind auf dem neuesten Stand der Technik und stammen von den führenden Unternehmen. Sie bieten eine besondere Funktionsbreite. Beispielsweise können auch größere Produkte erzeugt werden - möglich sind Drucke von bis zu 3 x 3 Metern.

Wie wirken sich Leistungsfähigkeit und Effektivität der 3D-Drucker konkret positiv aus?

Die Fertigung gelingt nicht nur schneller. Es kommt zu einem geringeren Materialverlust als bei traditionellen Herstellungsverfahren. Es sind zudem weniger nachlaufende Anpassungen für den Patienten nötig, was für diesen angenehmer ist.

Welche Materialien verwenden 3D-Drucker für das Dentallabor?

Generell ist der Einsatz einer Vielfalt von Materialien möglich. Dies hängt vom jeweiligen Gerät ab. Wir vertrauen besonders auf hochwertige Dentaldrucker Harze. Es handelt sich um einen flexiblen und belastbaren Biostoff, der sich zudem leicht einfärben lässt. Harze ermöglichen z.B. den Druck lebensechter Prothesen.

Modernisieren Sie Ihr Dentallabor mit einem 3D-Drucker und sparen Zeit sowie Geld!

Drucker für das Dentallabor sind sinnvolle Investitionen

Der 3D Dentaldrucker ist eine sinnvolle Investition. Ihre Anschaffungskosten rechnen sich durch die Einsparungen an Zeit und Geld, die mit ihnen möglich sind. Zudem gestatten sie eine verbesserte Patientenversorgung, weshalb Praxen gerne auf ihre Dienste zurückgreifen.

Dr. Clemens Fricke
Dr. Clemens Fricke
Kieferorthopäde, Dortmund

Wir erhalten aus dem 3D-Drucker ein präzises Modell der Mundsituation und können anhand dessen z. B. Schienen für therapeutische Zwecke oder Zahnersatz anfertigen.

Ihre Vorteile

3D-Druckgeräte

  1. Vielfalt der Geräte: dentona bietet eine breite Palette an 3D-Druckgeräten, die speziell für den Dentalbereich entwickelt wurden.
  2. Qualität und Präzision: Die Drucker liefern hochpräzise und qualitativ hochwertige Ergebnisse, die für die dentale Anwendung unerlässlich sind.
  3. Kompatibilität: Die Geräte sind mit verschiedenen Harzen kompatibel, was die Flexibilität in der Anwendung erhöht.
  4. Innovation: Kontinuierliche Weiterentwicklung und Integration neuer Technologien gewährleisten moderne und effiziente Druckprozesse.

3D-Druckharze:

  1. Spezialisierung: Die Harze sind speziell für unterschiedliche Anwendungen wie Implantatbohrschablonen, Abformlöffel, Zahnfleischmasken und temporäre Kronen entwickelt.
  2. Biokompatibilität: Viele der Harze sind biokompatibel und eignen sich daher hervorragend für den direkten Kontakt mit dem menschlichen Körper.
  3. Stabilität und Haltbarkeit: Die Harze zeichnen sich durch hohe mechanische Festigkeit und UV-Stabilität aus.
  4. Anwenderfreundlichkeit: Entwickelt für einfache Anwendung und Reinigung, ermöglichen die Harze eine effiziente und zeitsparende Arbeitsweise.

Diese Vorteile machen dentona zu einer erstklassigen Wahl für Dentaltechniker und Zahntechniker, die auf der Suche nach zuverlässigen und innovativen 3D-Drucklösungen sind.

Kontaktieren Sie uns jetzt für Ihre persönliche Beratung
Die mit einem Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.
Datenschutz *
Versandkostenfrei
ab 300 € / netto
Produktinnovationen in der
zahntechnischen Modellherstellung
Umfangreiches
Fortbildungsprogramm
Individuelle Beratung
Vor-Ort-Service