Im Dentalstudio Frontal 28 GmbH & Co. KG erfolgte kürzlich die Einrichtung des Komplettpakets von Ackuretta.
Durch die erhöhte Steifigkeit ist die neue Produktvariante universell geeignet für die Herstellung von flexiblen und bruchsicheren Schienen jeder Art sowie gefrästen Interimsversorgungen.
Das Programm didex ist die erste Software zur Vorbereitung eines digitalen Kiefermodell-Scans für den 3D Druck eines PINDEX* Modells.
Das von uns speziell entworfene, für die Teleskoptechnik abgestimmte, Hochglanzwerkzeug MTK19 2mm besitzt 16 Schneiden und hinterlässt eine Fläche,
Der dentona Aufsichtsrat tagte vor Kurzem in den Räumen der Kanzlei Wortelmann.
Das neue klar-flexible 3D-Harz speziell für Aufbissschienen, heißt optiprint clara. Bei der Entwicklung des Spezialmaterials wurde von 3D-Druckexperten und Werkstoffwissenschaftlern ein ganz neuer Weg beschritten.
Unser ambitionierter Mitarbeiter Marc Mielers hat diesen Sommer seine Ausbildung zum Kaufmann im Groß- und Außenhandel abgeschlossen.
Wie im vorherigen Post bereits erwähnt, hielt unser Techniker Jan Hollmann gemeinsam mit Sebastian Bötzel von M-Tec Werkzeug und Service e.K. einen Vortrag zum Thema Teleskoptechnik bei den Digitalen Dentalen Technologien (DDT) in Düsseldorf.
Dennis Schmidt von Tizian Dentaltechnik aus Potsdam über den Einsatz von memosplint im Labor:
Unser Außendienstmitarbeiter Kay Neuwald stellt vor kurzem in einem Dentallabor in Visselhövede einen Asiga Max Drucker auf.
Heute stellen wir Euch Carsten Wilkesmann vor.
1 von 9